Kunst

Bilder zu machen, Bilder zu erkennen – ohne diese Fähigkeiten gäbe es keine menschliche Kultur. Seit Urzeiten dreht sich ein daraus resultierendes schöpferisches Spiel um vier wesentliche Fragen:

  • WAS IST WIRKLICH (SICHTBAR, GREIFBAR) ?
  • WIE IST ES GEORDNET ?
  • WAS HABE ICH DAMIT ZU TUN ?
  • WAS HAT ES ZU BEDEUTEN ?

Mit diesen Fragen konfrontieren wir junge Menschen und versuchen, ihr Interesse dafür zu wecken.

Wir bieten ihnen keine fertigen Antworten. Wir organisieren Prozesse und Begegnungen, stellen Materialien und Wissen bereit, um sie selbst etwas darüber herausfinden zu lassen. Wir fordern ihre Kreativität. Sie sollen Sehen, Fühlen, Denken und Handeln als ihre eigenen schöpferischen Kräfte erfahren.

Wir wollen ihnen damit zu einem größeren Selbstbewusstsein verhelfen und ihre Antworten ernst nehmen. Sie werden erkennen, dass unsere Fragestellungen sie selbst und ihr Leben betreffen und viele, oft überraschende und faszinierende Lösungen zulassen. Sie werden Wahrheit im Gegensätzlichen und Widersprüchlichen finden und das schulisch gestrenge Urteil „Richtig oder „Falsch zeitweise vergessen dürfen. Gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern wollen wir lernen, uns selbst, unsere Umwelt und den Teil der menschlichen Kultur, der aus dem „Bilden hervorgeht, besser zu verstehen und aktiv zu bereichern.

Die klassischen Gattungen Malerei, Graphik, Plastik und Architektur sind ein Schwerpunkt. Einen zweiten Schwerpunkt bildet die allgegenwärtige Bilderflut unserer Umwelt. Sie erfordert ein bewusstes, kritisches und kreatives Umgehen mit ihr und umschließt Phänomene wie Werbung, Mode, Design und Medien.

Für besonders motivierte Schüler besteht die Möglichkeit, zu den jeweils 4 Wochenstunden (5./6./7./8.Klasse) sowohl „Bildnerische Erziehung“ als auch „Bildnerisches Gestalten und Werken“ als Wahlpflichtfach zu belegen. Darüber hinaus wird die aktive Teilnahme am aktuellen Kulturgeschehen durch Ausstellungsbesuche im Raum Graz, Atelierbesuche bei heimischen Künstlern sowie Exkursionen in den überregionalen Bereich gefördert.