SchülerInnen helfen SchülerInnen

SHS LogoDas schulinterne Nachhilfesystem SHS ermöglicht SchülerInnen unserer Schule mit anderen Schülern/innen unserer Schule zu lernen. Wenn jemand Schwierigkeiten in einem bestimmten Fach hat, besteht die Möglichkeit mit einer Schülerin/einem Schüler, die/der in diesem Fach gut ist (= TutorInnen), zusammen in der Schule zu arbeiten, gemeinsam Stoff zu wiederholen und sich auf Prüfungen, Tests und Schularbeiten vorzubereiten.

Gemeinsam lernen, zusammen und miteinander arbeiten, Lernerfahrungen austauschen, voneinander erfahren, sich gegenseitig unterstützen, Wissen von MitschülerInnen nutzen, fachlich aufholen – all das ist durch SHS an unserer Schule möglich.

Das Projekt SHS wird tatkräftig vom Elternverein des BORG Dreierschützengasse unterstützt, welcher den TutorInnen pro Lernstunde 4 Euro zukommen lässt. Danke dafür!

Wie funktioniert SHS? Wie kannst du dich für SHS anmelden?

Die Anmeldung kann folgendermaßen erfolgen:

  • Bibliothek: Frau Prof. Pfeiler legt in der Bibliothek eine Liste aus, in die du dich in der Früh oder in der großen Pause eintragen kannst.
  • Konferenzzimmer / Teams: Herr Prof. Hausmann nimmt sowohl persönlich als auch virtuell über Teams deine Anmeldung entgegen.
  • SHS-Team: Auch über das SHS-Team kannst du dich für eine Nachhilfe anmelden.

Nach deiner Anmeldung wird eine Tutorin oder ein Tutor kontaktiert, die/der mit dir gemeinsam lernen kann. Jemand vom SHS-Team wird euch dann so schnell wie möglich einander vorstellen und ihr macht dann die ersten Termine für das Lernen und Arbeiten nach dem regulären Unterricht an der Schule aus. Bitte bedenke aber, dass eine schnelle Anmeldung (d.h. sobald man erste Lernschwierigkeiten erkennt) viel ratsamer ist, als erst kurz vor einer Schularbeit rasch auf Nachhilfe zu setzen! Also ganz nach dem Motto „Je früher, desto besser!“…

Das SHS-Team besteht im Schuljahr 2021/2022 aus folgenden SchülerInnen, die auch immer bei Fragen zum Thema SHS für dich bereit stehen:

Chiara Deisenberger, 7A

Kira Jantscher , 7A

Carina Rogan, 7A

Fiona Winkler, 7A

Wie viel kostet eine Stunde SHS-Nachhilfe an der Schule?

Wenn du Nachhilfe brauchst, bezahlst du deiner Tutorin/deinem Tutor pro Stunde sofort 4 Euro. Diese Tutorin/dieser Tutor bekommt dann noch zusätzlich pro Stunde 4 Euro vom Elternverein zugeschossen. Dafür muss aber ein „SHS-Nachhilfe-Protokoll“ ausgefüllt und im Konferenzzimmer bei Prof. Hackl oder Prof. Hausmann abgegeben werden. Die Protokolle findest du bei der Schülerberatungstafel zur Entnahme vor.

Wenn ich als Tutor(in) Nachhilfe geben will, was muss ich da bedenken?
  • Du wirst von einem SHS-Teammitglied informiert, wenn deine Hilfe von einer Schülerin/einem Schüler benötigt wird. Der Kontakt zwischen euch wird dann so schnell wie möglich hergestellt.
  • Macht euch rasch einen passenden ersten Termin (am besten nach dem Unterricht) aus und tauscht Telefonnummern aus, damit ihr in Kontakt treten könnt, falls noch Fragen oder Termin­änderungen anstehen.
  • Dokumentiere alle Nachhilfestunden mithilfe der blauen „SHS-Nachhilfe-Protokolle“, welche du an der Schülerberatungstafel vor der Bibliothek findest. Welcher Lernstoff wurde durchgemacht? Welche Abmachungen wurden getroffen?
  • Du bekommst von der Schülerin/dem Schüler nach der Nachhilfeeinheit sofort 4 Euro pro Stunde.
  • Gib nach der Nachhilfeeinheit das ausgefüllte, unterschriebene Protokoll bei Prof. Hausmann im Konferenzzimmer ab. Dann erhältst du auch den finanziellen Zuschuss vom Elternverein (4 Euro).
  • Am Schulende gibt es für jene TutorInnen, die im Laufe des Schuljahres viele Nachhilfeeinheiten gegeben haben, ein Zertifikat über ihre geleistete Arbeit.
  • Falls es mit den Nachhilfestunden nicht so klappt, wie du es dir vorstellst, melde dich bei einem Mitglied des SHS-Teams oder bei Herrn Prof. Hausmann, damit gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden kann!
Wie gebe ich als Tutorin/Tutor am besten Nachhilfe?
  • Informiere dich im Voraus, welche Lerninhalte während der Nachhilfeeinheit durchgemacht werden sollen, damit du dich schon ein wenig darauf vorbereiten kannst.
  • Verschaffe dir mit der Schülerin/dem Schüler einen Überblick über den zu lernenden Stoff.
  • Erstelle einen Lernplan mit deiner Nachhilfeschülerin/deinem Nachhilfeschüler.
  • Gib kleine „Hausaufgaben“ auf, die dein Schützling bis zum nächsten Termin erledigen muss.
  • Nicht zu viel auf einmal in den Nachhilfestunden durchnehmen. Es ist besser kleinere Kapitel bzw. Einheiten durchzuarbeiten als durch große Kapitel zu huschen.
  • Das Zauberwort beim Lernen heißt „Wiederholung“. Vergewissere dich daher immer wieder, ob die Schülerin/der Schüler alles auch wirklich verstanden. Wiederholt das Gelernte lieber einmal zu viel als zu wenig.
  • Weise darauf hin, dass es viel effizienter ist, früh für eine Schularbeit oder Prüfung zu lernen. Nicht erst ein paar Tage vorher starten, denn da geht sich (in der Panik) nicht mehr viel aus!
  • Teile dein ganz persönliches „Lernerfolgsrezept“ mit deinem Schützling!

Abschließend soll noch dem SHS-Team, allen LehrerInnen und TutorInnen für die tatkräftige Unterstützung gedankt werden!

Auf ein schönes und erfolgreiches gemeinsames Lernen!

Kathrin Hackl & Markus Hausmann